Letzte News

Möbelmesse Mailand Möbelmesse Mailand 2017: unumgängliche Design Marke feature 8
ARCHITEKTUR UND DESIGN

Möbelmesse Mailand 2017: unumgängliche Design Marke

Möbelmesse Mailand 2017: unumgängliche Design Marke

Eine weitere Ausgabe von iSaloni ist da und in der Mitte der größten europäischen Designmesse ist es schwer, einige wichtige Marke nicht zu verpassen. Wohn-Design-Trend hat die fünf Design Marke ausgewählt, die mehr Neuheiten haben und die können Sie nicht verlieren.

Schauen Sie mal die unumgängliche Design Marke  von Isaloni Möbelmesse Mailand 2017.

DelightFULL

HALL 13 – STAND H 12 H 16

Möbelmesse Mailand 2017: unumgängliche Design Marke Möbelmesse Mailand Möbelmesse Mailand 2017: unumgängliche Design Marke janis floor ambience 05 HR

Mit seinem Vintage-Stil, inspiriert von Jazz-Musik und Bohemiens Zeit ist Entzückend eine Marke, die nicht in Ihrer Planung verpassen kann.

Brabbu

HALL 1 | STAND L08

Möbelmesse Mailand 2017: unumgängliche Design Marke Möbelmesse Mailand Möbelmesse Mailand 2017: unumgängliche Design Marke brabbu ambience press 82 HR

BRABBU ist unverzichtbar für jeden Innenarchitekte , weil es die besten und schönsten Polsterei Lösungen für ihre Projekte hat – vor allem Vertrag Projekte. Informieren Sie sich über die Anpassungsmöglichkeiten von den Textilen.

Boca do Lobo

HALL 1 | STAND D06

Möbelmesse Mailand Möbelmesse Mailand 2017: unumgängliche Design Marke eden patina cover

Suchen Sie nach einzigartigen Design, weil seine Kunden das Design seiner Möbel nicht wie mit niemandem teilen mögen? Luxus ist Ihr Gebiet und arbeiteen Sie mit teure Möbeln mit dem höchsten Maß an Qualität? Boca do Lobo können Sie nicht vergessen.

See also: 10 neue atemberaubende Design Möbel in Isaloni Mailand

Koket

HALL 01 – STAND L 14

Möbelmesse Mailand Möbelmesse Mailand 2017: unumgängliche Design Marke geisha curve sofa koket projects

Für Koket, exotische ist sein zweiter Name. Edelsteine, echte Pfauenfedern, werden alle in dieser Luxus Marke finden.

Essential Home

HALL 06 – STAND C 44

Möbelmesse Mailand Möbelmesse Mailand 2017: unumgängliche Design Marke hudson konstantin vinicius essential home ambience 1

Vintage und La La Land Stil finden Sie in dieser Luxus Marke.

See also: Isaloni Mailand – entdecken Sie die Ort den Top Design Marken

Ihre Meinung ist uns wichtig. Schreiben Sie ienen Kommentar und teilen Sie es mit uns !

Besuchen Sie unsere , und

Wir wünschen Ihnen einen sehr schönen Tag!

Salone del mobile 2016 Halle 3 in Salone del mobile 2016 Mailand  – wo der Luxus lebt campagna per anticipazioni home 409x237
ARCHITEKTUR UND DESIGN

Halle 3 in Salone del mobile 2016 Mailand – wo der Luxus lebt

Salone del mobile 2016 – 55. Edition of the wow Design Trade show

Das wichtigste Ereignis auf dem Design-Kalender der Welt ist da! Das einwöchige Programm bringt besondere Veranstaltungen, Ausstellungen und Produktpräsentationen , wo jeder, der jemand auf der internationalen Möbel und Herstellung Szene ist in Kontakt mit den neuesten Entwicklungen in der Branche kann sein.

Der Salone del Mobile ist der Ort, wo neue Produkte jährlich ins Leben gerufen werden, und ist jedes Jahr das Must-see sektoralen Termin, immer der Rolle als Hauptstadt des Designs bekräftigend. Von 12 bis 17 April 2016 mehr als 300 000 Aussteller aus mehr als 160 Ländern werden auf der Stadt Messegelände in rho zur Schau gestellt werden.

Wir haben schon die Liste der teilnehmenden Marken gesehen und wir wissen, dass es wieder ein Jahr voller Überraschungen sein wird, weil es wow Design Messe ist! Aber wir fanden den besondere Ort, der Sie nicht verlieren kann, wenn Luxus-Möbel suchen, um Ihr Haus oder Ihre Projekte liefern. Ist in der Halle 3 in Salone del mobile 2016 Mailand  – wo der Luxus lebt! 

Schauen Sie sich unsere Lieblings-Marken in der Halle 3.

Boca do Lobo

Es ist kein Geheimnis, dass wir lieben diese Marke! Einfach Luxus. Boca do Lobo ist ein besondere Marke, die von den portugiesischen Techniken der Holz- und Metallarbeitung inspiriert ist, und auch von der portugiesischen Kulturikonen (Fliese, Filigran…).  Wir hörten, dass sie viele Überraschungen haben werden!

Finden Sie Boca do Lobo in Halle 3, Stand H24. 

Halle 3 in Salone del mobile 2016 Mailand - wo der Luxus lebt Salone del mobile 2016 Halle 3 in Salone del mobile 2016 Mailand  – wo der Luxus lebt BL

Fendi Home

Halle 3 in Salone del mobile 2016 Mailand - wo der Luxus lebt Salone del mobile 2016 Halle 3 in Salone del mobile 2016 Mailand  – wo der Luxus lebt Fendi Casa 2

Christopher Guy

christopher guy Salone del mobile 2016 Halle 3 in Salone del mobile 2016 Mailand  – wo der Luxus lebt christopher guy

Bizzotto

bizzotto Salone del mobile 2016 Halle 3 in Salone del mobile 2016 Mailand  – wo der Luxus lebt bizzotto

Capital

capital Salone del mobile 2016 Halle 3 in Salone del mobile 2016 Mailand  – wo der Luxus lebt capital

Cantori

cantori2 Salone del mobile 2016 Halle 3 in Salone del mobile 2016 Mailand  – wo der Luxus lebt cantori2

Arcahorn

arcahorn2 Salone del mobile 2016 Halle 3 in Salone del mobile 2016 Mailand  – wo der Luxus lebt arcahorn2

Alchymia

Alchymia_2015_5 Salone del mobile 2016 Halle 3 in Salone del mobile 2016 Mailand  – wo der Luxus lebt Alchymia 2015 5

Epoque by Egon Furstenberg

epoque Salone del mobile 2016 Halle 3 in Salone del mobile 2016 Mailand  – wo der Luxus lebt epoque

Agresti Firenze

agresti Salone del mobile 2016 Halle 3 in Salone del mobile 2016 Mailand  – wo der Luxus lebt agresti

See also: Wohnzimmer Trends 2016

Wohn-design Trend mag Ihre Meinung! Lassen Sie uns ein Kommentar und besuchen unser : )

MDW 2014: Couchtisch Peg von Nendo für Cappellini MDW 2014 Couchtisch Peg von Nendo f  r Cappellini slide
ARCHITEKTUR UND DESIGN, LUXUS UND TRENDIGE PLÄTZE

MDW 2014: Couchtisch Peg von Nendo für Cappellini

"Nendos Couchtisch Peg wird von weichen Konturen umspielt, die Furcht vor blauen Flecken an Wade und Schienbein ist unbegründet."  MDW 2014: Couchtisch Peg von Nendo für Cappellini MDW 2014 Couchtisch Peg von Nendo f  r Cappellini 03

"Nendos Couchtisch Peg wird von weichen Konturen umspielt, die Furcht vor blauen Flecken an Wade und Schienbein ist unbegründet."  MDW 2014: Couchtisch Peg von Nendo für Cappellini MDW 2014 Couchtisch Peg von Nendo f  r Cappellini 04

Wer mit Baumstämmen spielt, muss noch lange kein Holzfäller sein. Alles andere als grobschlächtig ging Oki Sato alias für ans Werk. Sein Couchtisch Peg wird von weichen Konturen umspielt, die Furcht vor blauen Flecken an Wade und Schienbein ist unbegründet.

"Nendos Couchtisch Peg wird von weichen Konturen umspielt, die Furcht vor blauen Flecken an Wade und Schienbein ist unbegründet."  MDW 2014: Couchtisch Peg von Nendo für Cappellini MDW 2014 Couchtisch Peg von Nendo f  r Cappellini 05

"Nendos Couchtisch Peg wird von weichen Konturen umspielt, die Furcht vor blauen Flecken an Wade und Schienbein ist unbegründet."  MDW 2014: Couchtisch Peg von Nendo für Cappellini MDW 2014 Couchtisch Peg von Nendo f  r Cappellini 06

Um den Tischplatten aus massivem Eschen-, Walnuss-, Wenge- oder Ebenholz die Nendo-typische Leichtigkeit zu verleihen, entschied sich der Japaner für ein Konstruktionsprinzip, das auch der Berliner Architekt Axel Schultes zum Markenzeichen vieler seiner Bauten gemacht hatte: Öffnungen rund um die Kapitelle der Betonpfeiler, durch die das Tageslicht einströmen kann.

"Nendos Couchtisch Peg wird von weichen Konturen umspielt, die Furcht vor blauen Flecken an Wade und Schienbein ist unbegründet."  MDW 2014: Couchtisch Peg von Nendo für Cappellini MDW 2014 Couchtisch Peg von Nendo f  r Cappellini 02

Quelle & Bilder:

"Historisch gesehen ist TON ein Stück tschechisch-österreichischer Design- und Industriegeschichte und einer der ältesten Möbelhersteller der Welt."  Milan Design Week 2013: Die Woche auf TON Milan Design Week 2013 Die Woche auf TON Ereignisse Marke Wohn DesignTrend 01 e1366015887266
ARCHITEKTUR UND DESIGN, LUXUS UND TRENDIGE PLÄTZE

Milan Design Week 2013: Die Woche auf TON

"Historisch gesehen ist TON ein Stück tschechisch-österreichischer Design- und Industriegeschichte und einer der ältesten Möbelhersteller der Welt."  Milan Design Week 2013: Die Woche auf TON Milan Design Week 2013 Die Woche auf TON Ereignisse Marke Wohn DesignTrend 01

TRAM CHAIR

"Historisch gesehen ist TON ein Stück tschechisch-österreichischer Design- und Industriegeschichte und einer der ältesten Möbelhersteller der Welt."  Milan Design Week 2013: Die Woche auf TON Milan Design Week 2013 Die Woche auf TON Ereignisse Marke Wohn DesignTrend 02

Historisch gesehen ist  ein Stück tschechisch-österreichischer Design- und Industriegeschichte und einer der ältesten Möbelhersteller der Welt.

"Historisch gesehen ist TON ein Stück tschechisch-österreichischer Design- und Industriegeschichte und einer der ältesten Möbelhersteller der Welt."  Milan Design Week 2013: Die Woche auf TON Milan Design Week 2013 Die Woche auf TON Ereignisse Marke Wohn DesignTrend 03

"Historisch gesehen ist TON ein Stück tschechisch-österreichischer Design- und Industriegeschichte und einer der ältesten Möbelhersteller der Welt."  Milan Design Week 2013: Die Woche auf TON Milan Design Week 2013 Die Woche auf TON Ereignisse Marke Wohn DesignTrend 04

Zum einen vom -eigenen Werk zur Herstellung von Sitzschalen aus Formholz und zum anderen vom traditionsreichen Werk zur Herstellung von klassischem Bugholz.

"Historisch gesehen ist TON ein Stück tschechisch-österreichischer Design- und Industriegeschichte und einer der ältesten Möbelhersteller der Welt."  Milan Design Week 2013: Die Woche auf TON Milan Design Week 2013 Die Woche auf TON Ereignisse Marke Wohn DesignTrend 05

"Historisch gesehen ist TON ein Stück tschechisch-österreichischer Design- und Industriegeschichte und einer der ältesten Möbelhersteller der Welt."  Milan Design Week 2013: Die Woche auf TON Milan Design Week 2013 Die Woche auf TON Ereignisse Marke Wohn DesignTrend 06

LESEN SIE HIER DAS INTERVIEW MIT DESIGNER THOMAS FEICHTNER – TRAM CHAIR

"Historisch gesehen ist TON ein Stück tschechisch-österreichischer Design- und Industriegeschichte und einer der ältesten Möbelhersteller der Welt."  Milan Design Week 2013: Die Woche auf TON Milan Design Week 2013 Die Woche auf TON Ereignisse Marke Wohn DesignTrend 08

"Historisch gesehen ist TON ein Stück tschechisch-österreichischer Design- und Industriegeschichte und einer der ältesten Möbelhersteller der Welt."  Milan Design Week 2013: Die Woche auf TON Milan Design Week 2013 Die Woche auf TON Ereignisse Marke Wohn DesignTrend 07

"Interview mit Thomas Feichtner. Zur Milan Design Week 2013 stellen Sie ein neues Produkt: Den Stuhl Tram. Können Sie über die Entstehungsgeschichte erzählen?"  Milan Design Week 2013: Interview mit Thomas Feichtner Milan Design Week 2013 Interview mit Thomas Feichtner Ereignisse Leute Wohn DesignTrend 01 e1365412910303
ARCHITEKTUR UND DESIGN, LUXUS UND TRENDIGE PLÄTZE

Milan Design Week 2013: Interview mit Thomas Feichtner

Thomas Feichtner

Milan Design Week 2013
Salone Del Mobile, Mailand
9. bis 14. April
Halle 12 B21

"Interview mit Thomas Feichtner. Zur Milan Design Week 2013 stellen Sie ein neues Produkt: Den Stuhl Tram. Können Sie über die Entstehungsgeschichte erzählen?"  Milan Design Week 2013: Interview mit Thomas Feichtner Milan Design Week 2013 Interview mit Thomas Feichtner Ereignisse Leute Wohn DesignTrend 02

"Interview mit Thomas Feichtner. Zur Milan Design Week 2013 stellen Sie ein neues Produkt: Den Stuhl Tram. Können Sie über die Entstehungsgeschichte erzählen?"  Milan Design Week 2013: Interview mit Thomas Feichtner Milan Design Week 2013 Interview mit Thomas Feichtner Ereignisse Leute Wohn DesignTrend 01

Thomas Feichtner wurde in Vitória Brasilien geboren. Nach seiner Schulzeit in Düsseldorf, Deutschland, absolvierte er die  in Linz, Österreich. Nach Beendigung des Studiums Industrial Design startete er sein eigenes Designbüro. Thomas Feichtner gestaltete zunächst Investitionsgüter und zahlreiche Produkte für die österreichische Industrie und wurde mit internationalen Designpreisen, wie dem Designpreis der Bundesrepublik Deutschland, usw.

Im Vordergrund seiner Arbeiten stehen die künstlerischen Aspekte und der experimentelle Zugang zu Design.

Interview:

Herr Feichtner, zur Milan Design Week 2013 stellen Sie ein neues Produkt: Den Stuhl . Können Sie etwas über die Entstehungsgeschichte des Stuhles erzählen?

– Das Konzept ist stark von den Produktionsprozessen des Unternehmens inspiriert. Zum einen vom TON-eigenen Werk zur Herstellung von Sitzschalen aus Formholz und zum anderen vom traditionsreichen Werk zur Herstellung von klassischem Bugholz. Beide Verformungsmethoden, Bugholz sowie Formholz, habe ich erstmals in einem Produkt vereint.

Worin besteht die größte Herausforderung beim Entwerfen des Stuhles Tram?

– Ich wollte ein Produkt schaffen, dem man zwar ein bisschen seine traditionsreiche Herkunft ansieht, aber nicht nach „Retro“ aussieht. Es sollte ein neues zeitgenössisches Möbel werden. Die größte Herausforderung war es aber, ohne den bei Bugholz üblichen Querverbindungen auszukommen und dabei trotzdem eine absolute Stabilität zu bewahren. Dies konnten wir nicht an einem Vormodell testen, sondern erst mit den fertig gebogenen Einzelteilen. Wie erhofft bestand der Stuhl souverän alle Dauertests.

Wie steht es dabei mit den Details: Entwerfen Sie diesen eigenständig oder arbeiten Sie mit jemandem zusammen?

– Ich entwerfe alles persönlich. Jeder Entwurf kommt aus meiner Hand. Aber natürlich schätze ich auch die kompetente Zusammenarbeit mit unseren Partnern. TON hat eine sehr große Entwicklungsabteilung mit sehr erfahrenen Mitarbeiten. Von ihnen konnte ich sehr viel über Bugholz lernen und aus ihren Erfahrungen profitieren.

Wie steht es denn mit Produktion? Wie viele Exemplare müssen aussortiert werden?

– Das weis ich leider nicht, aber ich vermute, wenig bis gar nicht den TON hat nicht nur einen hochmodernen Produktionsstandort sondern produziert alle Teile im eigenen Betrieb. Dadurch können die hohen Qualitätsstandards auch gehalten werden.

Was muss Design für Thomas Feichtner leisten?

– Gutes Design sollte überraschend, raffiniert und geistreich sein, aber auf keinen Fall angestrengt wirken.

Herr Feichtner, vielen Dank für das Interview.